TERMINE

Mutig gegen den Tabellenführer


In dem auf Mittwochabend vorgezogenem Spiel empfingen die Damen des SVS den Tabellenführer aus Hüttenbach. Das mit einer Portion gehörigem Respekt, da die Ersatzbank des Gastes gut gefüllt und einige bekannte Gesichter aus der Ersten in der Startelf standen. Und so ging es dann auch los. Die erste Großchance gleich nach 3 Minuten, etliche Pfosten und Lattenschüsse in der ersten Hälfte. Aber eine hervorragend eingestellte Hintermannschaft, Fraudeckung der gefährlichen Angreiferinnen und eine glänzend parierende Torfrau liesen in den ersten 45 Minuten kein Tor zu.

Und in der zweiten Hälfte kamen die Mädels vom SVS sogar noch zu einigen Gelegenheiten in Führung zu gehen. Denn bei den Gästen gelang lange nichts Zählbares. Der Ball wollte einfach nicht ins Netz, selbst einen Elfer konnte man nur gegen die Latte setzen. Und mit jeder Minute stieg die Nervosität in der Coachingzone der Gäste auf der Waldseite. Selbst ein Unentschieden wäre eine Blamage gewesen. Und so befand sich in den letzten 20 Minuten die stärkste Elf der SpVVg auf den Platz. Die schafften dann auch innerhalb von einigen Minuten das Spiel zu entscheiden. Zwei gut vorgetragene Angriffe über rechts und zweimal Jessica Bisch stellten dann den Endstand von 0:2 her. Die rund 60 Zuschauer, viele auch aus Hüttenbach, sahen eine gute Begegnung mit vielen Torchancen und Spannung fast bis zum Schluss. Das Ergebnis geht in Ordnung, vor allem Angesichts der üppigen Leihgabe aus er Ersten Mannschaft bei den Gästen. Aber wie sagt man schon beim Karteln: mit einer vollen Hose kann jeder stinken.

Jürgen Schmidt, 22. April 2012