TERMINE

E1-Junioren: Hallenkreismeisterschaft

Die 3. Runde am 9.1.2011 in Eckenhaid war nichts für schwache Nerven

Nachdem sich unsere E1-Junioren für die dritte Runde qualifiziert hatten, bekamen sie es mit folgenden Gegnern zu tun:

- SC Eckenhaid
- 1. FC Schnaittach
- SC Happurg und
- TSV Neunkirchen

Das Spiel gegen den SC Eckenhaid war somit auch der erste Leistungstest nach den Feiertagen. Der SVS kam recht gut ins Spiel und schoss das 1:0 durch Leon Boxler. Leider wurde wegen eines individuellen Fehlers des SVS kurze Zeit später durch den SC zum 1:1 ausgeglichen. Es folgte die Reaktion des SVS: mit dem 2:1 durch Leon Boxler ging der SVS wieder in Führung. Bedauerlicherweise musste man kurz vor Ende des Spiels mit einem „Heber“ über unseren Torwart noch den Ausgleich hinnehmen, so dass man sich im  ersten Spiel mit 2:2 trennte und die Punkte teilte.

Im nächsten Spiel sollte es gegen den 1. FC Schnaittach gehen - das Derby gegen die vermutlich beste Mannschaft in der Gruppe. In einem guten und spannenden Spiel mit Chancen für beide Mannschaften war der SVS bis zur 7. Minute absolut gleichwertig - bis ein gewaltiger Fernschuss des Gegners der Abwehr und dem sich streckenden Torwart keine Chance ließ und der 1. FC Schnaittach mit 1:0 in Führung ging. Der Versuch des SVS, den Ausgleich in den Schlussminuten noch zu erzwingen, wurde leider nicht belohnt. Der 1. FC konnte durch einen Konter in der letzten Spielminute noch auf 2:0 erhöhen und somit die 3 Punkte mitnehmen.

Ein Unentschieden und eine Niederlage war die magere Ausbeute der ersten beiden Spiele. Das wollte man nicht auf sich sitzen lassen. Der nächste Gegner musste besiegt werden. Das Spiel gegen den SC Happurg begann auch furios: Durch einen schnellen Vorstoss gelang dem SVS das verdiente 1:0 durch Vinzenz Liedel. Schnell stellte sich heraus, dass der SVS zwar überlegen spielte, der Gegner aber dennoch immer wieder Chancen hatte auzugleichen. Allein der stabilen Abwehr und dem überaus wachsamen Torwart war es in dieser Phase zu verdanken, dass kein Gegentor fiel. Ein zweites Tor hätte dem SVS jetzt gut getan, vor allem um Sicherheit in das Spiel zu bekommen. Vinzenz Liedel erlöste durch sein 2:0 endlich die Fans des SVS und Leon Boxler krönte kurz danach durch das 3:0 den in seiner Höhe durchaus berechtigten Sieg. Der SVS war wieder im Spiel.   

Nachdem Schnaittach durch vier deutliche Siege die Tabellenspitze für sich reserviert hatte, war nur noch der zum Weiterkommen wichtige Platz 2 möglich. Gegen den TSV Neunkirchen, der sich im Turnierverlauf noch keine Blöße gegeben hatte, ging es somit um „Alles“. Ein Unentschieden reichte nicht - der TSV hatte zu viele Tore auf der Habenseite. Nur ein Sieg konnte dem SVS noch die Chance eröffnen, weiter im Turnier zu bleiben. Mit dieser Einstellung der Trainerdoppelspitze Nissl/Liedel ging die Mannschaft des SVS hochmotiviert in dieses „Endspiel“.

Das Spiel begann auch hochkonzentriert und der SVS versuchte aus einer kontrollierten Deckung heraus, den Ball nach vorne zu treiben. Lediglich der Gegner wollte nicht mitspielen und verdarb dem SVS die gute Laune durch ein Tor. Der TSV ging mit 0:1 in Führung. War’s das? Ein Ruck musste durch die Mannschaft gehen, denn der TSV war nicht die übermächtige Mannschaft, aber im Moment die Glücklichere. Durch den unbändigen  Siegeswillen des SVS wurden die von der Abwehr klug initiierten Vorstöße jetzt immer gefährlicher und die Chancen häuften sich bis endlich durch Vinzenz Liedel der verdiente Ausgleich zum 1:1 gelang. Der SVS war wieder da, aber ein Unentschieden reichte noch nicht. Angepeitscht von Trainern und Fans stürmte der SVS weiter und wollte das Spiel jetzt für sich entscheiden. Durch eine akrobatische Meisterleistung gelang es schließlich Jan-Philipp Brzoska, den erlösenden Führungstreffer zum 2:1 zu erzielen. Man sah der Mannschaft jetzt an, dass sie hier nichts mehr anbrennen lassen wollte. Die Abwehr um unseren Torwart Marc Krausser behielt die Übersicht und machte die Versuche des Gegners, in die Nähe unseres Tores zu kommen, frühzeitig zunichte. Der TSV wurde jetzt schwindlig gespielt und wieder war es Leon Boxler, der aus einer unübersichtlichen Situation heraus mit seinem 3:1 den grandiosen Schlusspunkt zum verdienten Sieg setzte. Nach dem Abpfiff durch den Schiedsrichter war der Jubel der SVS Spieler und Fans frenetisch. Das Turnier beendete der SVS nach einer Superleistung als Tabellenzweiter mit 7 Punkten und allen Chancen, in der nächsten Runde wieder dabei zu sein.

Spieler: Marc Krausser (Tor), Lennart Nissl, Mark Storr, Jan-Philipp Brzoska, Daniel Stöckle, Vinzenz Liedel, Leon Boxler

Reinhold Mayr, 09.01.2011  

 

E2-Junioren: 4. Platz beim ersten Hallenturnier


Die noch nicht eingespielte  E2 Mannschaft des SVS (drei der sieben Spieler hatten noch keine Turniererfahrung) begann ihr erstes Hallenturnier ausgerechnet gegen die spielstärkste Mannschaft des Tages, den 1. FC Hersbruck. Die noch unerfahrenen Spieler des SVS begannen sehr unsicher und blieben weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Man überließ dem Gegner fast den kompletten Raum und verlor das Spiel verdient mit 0:5.

Auch beim zweiten Spiel gegen die SpVgg Weigendorf lief es nicht viel besser. Viel zu zögerlich ging man in die Zweikämpfe und spielte sich kaum Möglichkeiten heraus. Erst als der Gegner mit 1:0 in Führung ging, schien es, als ob bei einigen Spielern der Schalter umgelegt wurde. Endlich wachte man auf und ging viel entschlossener zur Sache. Nach einem Ansturm auf das gegnerische Tor erzielte man den verdienten Ausgleich. Leider konnte Weigendorf  in der Schlussphase zwei Unaufmerksamkeiten der Abwehr nutzen und das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden.

Beim dritten Spiel gegen den 1. FC Röthenbach zeigte unsere Mannschaft endlich was sie kann und setzte den Gegner  gleich von Beginn an unter Druck. Verdient ging man mit 1:0 in Führung. Anschließend ruhte man sich aber zu sehr auf diesem Erfolg aus und machte die Röthenbacher somit wieder stark, die in der Folge  zum  1:1 ausgleichen konnten. Danach wurde es nochmal eng, denn der Gegner warf am Schluß alles nach vorne und versuchte den Siegtreffer zu erzwingen. Das Unentschieden wurde jedoch dank einiger guter Paraden des SVS Torwarts Daniel S. festgehalten.

In das letzte Spiel gegen die bis dahin ungeschlagene SpVgg Neunkirchen/Speikern ging der SVS dann vollkommen selbstbewusst und kaufte dem Gegner von Anfang an den Schneid ab. Die Mannschaft konnte endlich ihre eigentliche Spielstärke in drei Tore umsetzen, die schon wenige Minuten nach dem Anpfiff fielen. Eines davon schoß nach einem schönen Alleingang  Bernd M., der an diesem Tag sein allererstes Hallenspiel bestritt. Danach ließ die Mannschaft jedoch in ihren Sturmbemühungen nach und musste folglich noch zwei Gegentreffer hinnehmen. Nach einer heißen Schlussphase konnte man sich aber über einen 3:2 Erfolg freuen.

Mit vier Punkten belegte der SVS den 4. Platz des Turniers.

Die E2 wird am 13. Februar 2011 in Spardorf ihr zweites Hallenturnier bestreiten. Wenn die Mannschaft dort von Anfang an das zeigt was sie kann, wird sie mit etwas Glück die Zwischenrunde erreichen.

Spieler: Daniel S. (Torwart), Colin L., Christoph B., Maximilian K. (1 Tor), Florian F. (1 Tor), Bernd M. (1 Tor), Jan H. (2 Tore)

E1-Junioren: Toller Erfolg beim Hallenturnier

Lauf a.d. Peg./Sonntag, 28. Nov. 2010
 
Die E1-Junioren des SV Simonshofen holten beim 2. Vorrundenturnier in dieser Hallensaison den 1. Platz. Zu Beginn des Turniers musste die junge Mannschaft - vier der sieben  SpielerInnen gehören dem jüngeren Jahrgang an - mit Verspätungen dreier Spieler kämpfen. Ohne Einwechselspieler konnte das erste Spiel gegen die SpVgg Hüttenbach durch 2 Treffer von Vinzenz L. gewonnen werden.
Rechtzeitig zur 2. Partie gegen den TSV Behringersdorf waren dann aber alle an Bord. Mit dem besten Spiel unserer Mannschaft in dieser Hallensaison konnte dieser starke Gegner mit 6:1 besiegt werden. Treffer: 3x Vinzenz L. und 3x Leon B.. 
Mit großer Euphorie gingen die Kinder ins anschließende Match gegen den FC Offenhausen. Die Offenhausener brachten ihre Mannschaft gleich in der ersten Minute, nach einem Geplänkel in Tornähe, in Führung. Die ein wenig überraschten SpielerInnen des SVS versuchten ihr Bestes - aber ohne zählbaren Erfolg. Mit etwas Pech musste das Spiel mit 0:1 verloren gegeben werden.
Im letzten Spiel traf man auf die favorisierte Mannschaft aus Neunkirchen-Speikern. Mit einem wunderschönen Wembleytor durch Daniel S. konnte das Team in Führung gehen. Das Spiel wurde im Anschluss durch die geschickt angreifende Mannschaft der NSR'ler bestimmt. Die von ihnen herausgespielten Chancen wurden aber vergeben oder von Torwart Marc K. sicher geklärt.
 
Nach dem letzten Spiel des Turniers freute sich die komplette Mannschaft mit ihrem Trainer Bernd Liedel und die große Anzahl der Anhänger über einen durchaus verdienten 1. Platz.
Mit folgenden Teilnehmern wurde das Turnier bestritten: Marc K., Vanessa L., Mark S., Daniel S., Jan-Philipp B., Vinzenz L., Lennart N., Leon B.