TERMINE

17. Turnier der Freizeit- und Hobbykicker um den 1. Brauerei Bruckmüller CUP

Für dieses Jahr haben sich 9 Mannschaften angemeldet. Bis auf das Team der Duschlampe fanden sich wieder dieselben Kicker am Hüllweiher ein. Nur der Jacky-Club heißt TSG Mittwoch aber die 7 auf den Trikots ist geblieben. Die Turnierleitung hatte Bastian Müller inne. Und das Wetter passte dieses Mal auch wieder. Anfangs vielleicht etwas viel Sonne,  was den Spieler doch etwas zusetzte. Später zogen Wolken auf, was der Spieler(innen)konditionierung  sehr zugegen kam.  Jedenfalls konnte man mit reichlich Flüssigkeitsnachschub  der Dehydrierung effektiv entgegenwirken. Erstaunlicherweise war nicht Sportgetränk Erste Wahl, nein, einige griffen zu sportfördernden Mitteln der anderen Art. Doping war es jedenfalls nicht, denn die Bumbersmaß steht auf kein Liste der unerlaubten Mittel.

Viele Unentschieden zeugten von einem annähernd ähnlichen Leistungsniveau der Mannschaften. Die beiden Halbfinalspiele des ersten der einen Gruppe gegen den Zweiten der anderen Gruppe gingen auch jeweils knapp mit 1:0 aus. Das Podium hätte sich somit auch anders zusammensetzen können. Die Platzierungen waren:

1.    Kirwaboum Weigenhofen
2.    TG Kaum Nüchtern
3.    Aquatapap
4.    Kirwaboum Simonshofen
5.    Trödeltrupp
6.    Sparkasse Nürnberg
7.    Laffer Bimbala
8.    The Fighters
9.    TSG Mittwoch

Das Team Aquatapap konnte den Titel somit nicht verteidigen. Es standen dieses Mal die Kirwaboum auf Weigenhofen ganz oben. Die waren nach eigener Aussage als Titelverteidiger angereist, meinten aber den Titel vor zwei  Jahren. Viele Spieler blieben dann auch bis zur Siegerehrung, bei der sich die Weigenhofener feiern ließen;  „so sehen Sieger aus“ besangen sie sich selbst. Den Wanderpokal nahmen sie wieder mit und wir hoffen auch eine unversehrte Rückgabe im nächsten Jahr zum 18. Turnier der Freizeit- und Hobbykicker um den 1. Brauerei Bruckmüller CUP am 21. Juli 2018.

Jürgen Schmidt, 23. Juli 2017