TERMINE

Möchten uns in der neuen Liga etablieren



von Hannes Siebenhaar, ANPFIFF.INFO

Der SV Simonshofen ist zurück in der A-Klasse. Im Relegationsspiel konnte die SG Simonshofen/SK Lauf 3 den Aufstieg perfekt machen und spielt nun wieder in der A-Klasse. Die Spielgemeinschaft wird es in der kommenden Saison jedoch nicht mehr geben und der SVS versucht es wieder allein. anpfiff.info hat sich vor dem Saisonstart mit dem Co-Trainer Steffen Dotzler unterhalten.

"Endlich", denkt man sich bei den Verantwortlichen vom SV Simonshofen. Endlich schreibt der Verein wieder positive Schlagzeilen und konnte den freien Fall aus der Kreisliga bis in die unliebsame B-Klasse stoppen und in der vergangen Saison die verdiente Rückkehr in die A-Klasse feiern. Doch nicht nur die Liga hat sich beim Verein geändert. Nach einer zweijährigen Zusammenarbeit mit dem SK Lauf, der immer wieder Spieler zur Verfügung stellte, kann der SV Simonshofen wieder auf eigenen Beinen stehen und geht wieder als eigenständige Herrenmannschaft in den Spielbetrieb.

Steffen Dotzler: "Zusammenarbeit war für beide Vereine sinnvoll"

Nach der sportlichen Talfahrt der vergangenen Jahre stand man beim SV Simonshofen vor einem Scherbenhaufen. Durch viele Abgänge stand der Spielbetrieb beim A-Klassisten immer wieder auf der Kippe. Der SK Lauf, der bekanntlich über ein breites Spielerspecktrum verfügt sprang ein und so wurde die SG Simonshofen/SK Lauf 3 ins Leben gerufen. Mit Trainer Mike Hartwig kam auch ein Trainer zum Verein, der die Spieler wieder zum Training motivieren konnte und so zahlte sich die harte Trainingsarbeit aus. Im Relegationsspiel gegen den FC Büg setzte sich die Elf von Mike Hartwig souverän durch und spielt in der neuen Saison in der A-Klasse. "Wir sind natürlich sehr froh, dass wir die sehr gute Saison krönen konnten und den Aufstieg in der Relegation perfekt gemacht haben", erinnert sich Kapitän Steffen Dotzler an das Relegationsspiel zurück. Der Kapitän, der auch Vorstandsmitglied beim SV Simonshofen ist auch davon überzeugt, dass der Aufstieg ohne die Spielgemeinschaft mit dem SK Lauf nicht möglich gewesen wäre. "Ganz klar. Ohne Lauf würden wir mit Sicherheit nicht in der A-Klasse spielen. Sie waren immer sehr kooperativ und haben uns immer wieder gute Spieler zur Verfügung gestellt.", so Steffen Dotzler weiter.

Zwei Laufer wechseln nach Simonshofen - Toptorjäger bleibt!

Mit Patrick Pfister und Christopher May wechseln zur neuen Saison zwei Spieler aus Lauf nach Simonshofen, die bereits in der letzten Saison in der Spielgemeinschaft ihre Duftmarken hinterlassen haben. "Die zwei haben in der letzten Saison schon gezeigt, dass sie für uns unverzichtbar sind. Deshalb sind wir auch froh, dass die Wechsel ohne Probleme über die Bühne gegangen sind", so Co-Trainer Steffen Dotzler zu den Wechseln. Dazu gesellen sich mit Amac Ciddi (BC Leuchau), Savas Özkaya (FC Hedersdorf) und Florian Wartha (SK Heuchling) weitere Neulinge, die für Mike Hartwig weitere Alternativen darstellen sollen. Neben den bereits genannten Zugängen sind die Verantwortlichen vom SV Simonshofen auch noch mit weiteren Ex-Spielern in Gesprächen. "Wir wollen natürlich die Spieler, die uns in den letzten Jahren verlassen haben wieder in den Verein zurückholen. Wir sind in guten Gesprächen und hoffen, dass wir dann spätestens im Winter noch weitere Rückkehrer begrüßen können", meint Steffen Dotzler. Desweiteren wird auch Toptorjäger Dominik Dotzler auch in der neuen Saison in der A-Klasse auf Torejagd gehen und möchte seine Treffsicherheit auch eine Liga höher unter Beweis stellen.

 

13. August 2016